Riester Rente 2016 | Riester Rentenversicherung

Riester Rente - Was ist die Riester Rente? Die geförderte Altersvorsorge für Angestellte

Die Riester-Rente bezeichnet eine vom Staat geförderte, aber privat finanzierte Rente. Die Bezeichnung Riester-Rente geht zurück auf Walter Riester, der als Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung von 1998-2002 im Rahmen der Reform der gesetzlichen Rentenversicherung 2001 das Prinzip der staatlichen Förderung einer freiwilligen Altersvorsorge vorschlug (neben der Riester Rente gibt es noch eine weitere geförderte Form der Altersvorsorge, die Riester Rente, auch Riester Rente genannt). Nach wie vor sind noch viele Menschen der Meinung, dass sie sich um das Thema Altersvorsorge und Rente keine Gedanken machen müssen, da sie schließlich die gesetzliche Rente vom Staat erhalten und somit im Alter finanziell abgesichert sind. Doch leider ist dies nur die halbe Wahrheit. Denn die Staatskasse ist leer und die gesetzliche Rente deshalb alles andere als sicher. Private Altersvorsorge z.B. mit der Riester-Rente ist deshalb essentiell.

Wie funktioniert die Riester Rente?

Riester Rente
Riester Rente - geförderte Altersvorsorge
besonders für Angestellte und Familien
Während der Ansparphase in der Riester-Rente werden Beiträge in geförderte Sparformen, wie z.B. eine Riester Rentenversicherung eingezahlt. Der Staat unterstützt die freiwillige Altersvorsorge durch sogenannte Zulagen und durch einen steuermindernden Sonderausgabenabzug. Die Zulagen werden dabei nicht direkt an den Beitragszahler ausgezahlt, sondern fließen in den Riester-Rente-Vertrag. Im Gegensatz dazu fließt die Steuerersparnis durch den Sonderausgabenabzug direkt dem Versicherungsnehmer zu.

Das Konzept der Förderung der Riester-Rente setzt sich also aus zwei Komponenten zusammen:

 

Vorteile der Riester-Rente

Im Rahmen einer Riester-Rente können alle zulagenberechtigte Personen eine private Altersvorsorge mit staatlicher Förderung aufbauen. Aufgrund der Grundzulagen und der Kinderzulagen ist die Riester-Rente besonders interessant für Geringverdiener mit vielen Kindern. Aber auch für Vielverdiener ohne Kinder ist die Riester-Rente wegen des Sonderausgabenabzugs sehr interessant. Dadurch ergibt sich, alleine durch die staatliche Förderung (Zulagen und Sonderausgabenabzug) eine interessante Kapitalanlage. Hinzu kommt noch die Rendite der gewählten Sparform (z.B. Fondsgebundene Riester-Rente).

Weitere Vorteile:


Die Zulagen der Riester-Rente

Riester Rente Ehepaar
Riester Rente Zulagen - Förderberechtigte
Ehepaare, Familien und Singles
Jeder Förderberechtigte hat durch die Riester-Rente das Recht auf Grundzulagen und ggf. auf Kinderzulagen. Ein Anspruch auf eine Kinderzulage besteht nur für Kinder, für die pro Jahr mindestens einen Monat lang Kindergeld bezogen wurde. Um die vollen Zulagen bei der Riester-Rente zu erhalten, ist es notwendig, dass der Eigenbeitrag entsprechend der sogenannten Fördertreppe entrichtet wird. Hierbei ist das sozialversicherungspflichtige Einkommen des Vorjahres die Bezugsgröße.

Die vollen Zulagen in der Riester-Rente erhielt der Versicherungsnehmer, wenn er in 2006 und 2007 jeweils 3% seines sozialversicherungspflichtigen Einkommens einzahlte, jährlich maximal 1575,- EUR und mindestens 60,- EUR. Ab 2008 waren 4% zu entrichten, jährlich maximal 2100,- EUR und mindestens wieder 60,- EUR. Dafür erhielten jeweils in 2006 und 2007 Ledige eine jährliche Zulage in Höhe von 114,- EUR (ab 2008 beträgt die Zulage 154,- EUR) und Verheiratete erhielten Zulagen in Höhe von 228,- EUR (ab 2008 betrug die Zulage 308,- EUR). Pro Kind erhielt der Versicherungsnehmer in 2006 und 2007 jeweils 138,- EUR und ab 2008 185,- EUR. Auch für 2009 und 2010 galten die genannten Förderbeträge. Es gab in diesen Jahren keine Anpassung. Für Kinder, die ab 2008 geboren wurden, gibt es eine Zulage in Höhe von 300,- pro Kind.

Um die Zulagen zu erhalten, muss der Versicherungsnehmer einen Zulagenantrag bis spätestens zwei Jahre nach dem Abschluss des Vertrags stellen. Dabei gehen die Zulagen nicht direkt auf das Girokonto ein, sondern fließen direkt in den Vertrag und erhöhen somit das Kapital und folglich die spätere Riester-Rente. Besonders profitieren Geringverdiener und Familien mit mehreren Kindern von der Zulagen-Förderung.

Riester Rente Zielgruppe - Förderberechtigte Personen

Prinzipiell haben Personen Anspruch auf die Riester-Rente, wenn sie der Steuerpflicht unterliegen. Aktuell gehören hierzu folgende anspruchsberechtigte Personengruppen:

 

Riester Rente - Mittelbar Förderberechtigte der Riester-Rente

Ehepartner von anspruchsberechtigten Personen haben jedoch auch Anspruch auf die Altersvorsorgezulagen der Riester Rente, falls sie einen sogenannten "Anhängselvertrag" haben, nicht vom Partner dauernd getrennt leben und zu einem der folgenden Personenkreise gehören:


Riester Rente - Angebote vom unabhängigen Versicherungsmakler

Wir sind als bereits langjährig tätige Versicherungsmakler umfassend und intensiv mit dem Bereich Altersvorsorge und Rentenabsicherung vertraut. Wir bieten Ihnen daher eine professionelle und individuelle Riester Rente Beratung an. Das wichtigste: Unsere Beratung ist von jeglichen Versicherungsgesellschaften unabhängig. Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung. Wir erstellen Ihnen kostenfrei und unverbindlich ein perfekt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Riester Rente Angebot. Für eine optimale Riester-Rente für Sie!

 

Riester Rente Vergleich 2016

Angebot für eine Riester Rente

Über 80 Riester Anbieter für Sie im Vergleich.
Unter anderem folgende Anbieter:

Riester Rente Vergleich

Riester Rente | Vorteile

Vorteile der Riester Rente

 

 

Für ein individuelles Riester Rente Angebot verwenden Sie bitte das obige Formular.

 

Letzte Aktualisierung: 03.08.2016 · Weitere Informationen finden Sie auf Berufshaftpflichtversicherung